Icon
Infos unter Tel.:06331/14 81-0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Presse

Das Haus Edelberg Azubi-Starterpaket: Examen – und dann? 

Karlsruhe. Wir gratulieren allen Auszubildenden zu den bestandenen Prüfungen! Bei Haus Edelberg arbeiten lohnt sich – Wir legen besonderen Wert auf die Wei-terentwicklung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Deswegen dürfen sich die Azubis auf ein besonderes Haus Edelberg Starterpaket freuen. Es beinhaltet einen Bildungsgutschein, ein Fachbuch und ein Jahresabonnement einer Fach-zeitschrift. Damit sie auch körperlich fit bleiben, erhalten sie zudem eine Jah-resmitgliedschaft eines ortsnahen Fitnesscenters.

Mit derzeit 250 Azubis in 26 Senioren-Zentren zählt der Karlsruher Pflegeheim-betreiber Haus Edelberg zu den größten Ausbildern von Pflegefachkräften in Ba-den-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Der Pflegespezialist setzt dies als vorausschauende Maßnahme gegen den drohenden Fachkräftemangel im Bereich der Altenpflege ein.

Haus Edelberg-Schüler feiern ihr Examen

Rodalben/Annweiler. In einer anspruchsvollen und feierlichen Veranstaltung ehrten die Lehrer der BBS die Absolventen und überreichten ihnen die hart erarbeiteten Urkunden für den jeweiligen Berufsabschluss. Die nun ehemaligen Schüler ihrerseits lobten das Kollegium der BBS Annweiler für sehr gute Lehrerarbeit und überreichten an Tim Sprenger (Organisationsleiter der Bildungsgänge Altenpflege und Altenpflegehilfe) und seinem Team kleine, aber sorgfältig ausgewählte Präsente. Haus Edelberg-Einrichtungsleiter Wolfgang Greß aus unserem Senioren-Zentrum in Rodalben ließ es sich nicht nehmen, den erfolgreichen Absolventen persönlich zu gratulieren und überbrachte Glückwünsche der Geschäftsführung. Er überreichte Blumensträuße oder Gutscheine als Anerkennung zur bestandenen Prüfung. Nach dem offiziellen Teil der Feierstunde wurde noch lange und kräftig weitergefeiert. Bild (v.l.n.r.): Steven Bereswill, Melissa Dettweiler, Antonia Homberg, Einrichtungsleiter Wolfgang Greß, Selina Scherpf, Maximilian Vielhauer und Nicole Haake

Haus Edelberg bei B2Run-Lauf erfolgreich

Karlsruhe. Geschafft. Alle 128 Teilnehmer unserer Haus Edelberg Senioren-Zentren haben beim B2Run-Lauf vergangene Woche rund um das Karlsruher Wildparkstadion das Ziel erreicht und durften sich als Gewinner feiern lassen. Tausend Dank an das Orga-Team und natürlich jeden einzelnen Mitarbeiter der mitgelaufen ist oder sich als Fan an den Rand der Strecke gestellt hat, um die Kollegen lautstark anzufeuern! Eine mehr als gelungene Veranstaltung, die das „Wir-Gefühl“ bei allen Edelbergern gestärkt hat!

Nachschulung der Betreuungskräfte / Alltagsbegleiter

Ludwigsburg. Regelmäßige Fortbildungen werden bei den Haus Edelberg Senioren-Zentren groß geschrieben! In der vergangenen Woche trafen sich im Haus Edelberg Senioren-Zentrum in Ludwigsburg Betreuungskräfte aus verschiedenen Einrichtungen zur jährlichen Schulung.

Es erwartete sie ein umfangreiches Programm mit Vorträgen von Markus Schild, Hygienebeauftragter der Haus Edelberg Senioren-Zentren, Lea Hofstetter, Physiotherapeutin, Anja Dörenbach, Leitung soziale Betreuung im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Östringen und Anita Seyfang, Einrichtungsleitung im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Ludwigsburg. Man arbeitete intensiv miteinander, es wurde aber auch zwischendurch ganz viel gelacht und zum Schluss gab es die Rückmeldung, dass es eine zwar anstrengende, aber sehr lehrreiche Veranstaltung gewesen sei.

Über dieses Lob freuten sich Anita Seyfang und Anja Dörenbach, die die Veranstaltung im Namen der Geschäftsleitung organisiert hatten, sehr. Ein großes Dankeschön sei auch noch einmal der Einrichtung in Ludwigsburg und Frau Seyfang im Besonderen für die große Gastfreundschaft an diesen Fortbildungstagen ausgesprochen.

Zuweiser-Tag im Haus Edelberg Rodalben

Rodalben. Über einen durchaus erfolgreichen Zuweiser-Tag in unserem Senioren-Zentrum Rodalben konnten sich Einrichtungsleiter Wolfgang Greß (re.) sowie Pflegedienstleiterin Carolin Schwuchow (2. v. re.) freuen. Zu Gast waren Zuweiser von Sozialen Diensten und Ambulanten Pflegediensten, die sich ein umfassendes Bild von der Einrichtung vor Ort machen konnten und sich rege mit den Leitungskräften austauschten.

Autogrammstunde mit Deutscher Meisterin

Ringerin Luisa Niemesch am Maimarkt-Stand von Haus Edelberg

Mannheim/Karlsruhe/Weingarten. Auf zum Mannheimer Maimarkt! Noch bis zum Dienstag, 8. Mai, informieren die Haus Edelberg Senioren-Zentren in Halle 4/Stand 442 über ihre vielfältigen Dienstleistungen in der Pflege und die Ausbildung! Ein besonderes Highlight bietet der Karlsruher Pflegeheimbetreiber am kommenden Montag, 30. April. Dann nämlich wird am Stand von Haus Edelberg die 4-fache Deutsche Meisterin, Olympiateilnehmerin sowie bei Welt- und Europameisterschaften mehrfach erfolgreiche Ringerin des SV 04 Germania Weingarten, Luisa Niemesch, ab 14 Uhr bei einer Autogrammstunde anwesend sein!

Luisa ist ein echtes Weingartener „Eigengewächs“, die es nicht nur sportlich sehr weit gebracht hat. Mit einem besonders guten Abitur in der Tasche studiert sie momentan Betriebswirtschaftslehre an der Uni Freiburg. Zeitgleich liefert Luisa eine sportliche Topleistung nach der anderen ab. Zwölf Medaillen bei Deutschen Meisterschaften, fünf Medaillen bei Europa- u. Weltmeisterschaften und vor allem die Olympiateilnahme in Rio 2016 stellt. 

Wie aber schlägt man nun die Brücke zu einem Senioren-Zentrum?

Klar, es ist die gemeinsame Heimat Weingarten, die beide verbindet. Denn im badischen Weingarten ist nicht nur einer der erfolgreichsten Ringer-Vereine Deutschlands beheimatet, sondern auch eines der 26 Haus Edelberg Senioren-Zentren – ein Spannungsfeld zwischen „Jung und Alt“. Darüber hinaus gibt es aber eine noch viel wertvollere Verbindung. Es ist die individuelle Förderung, die Beide verbindet, wenn auch in unterschiedlichen Belangen.

Luisas Erfolge sind abhängig von Umfeldbedingungen wie Trainingsstätten, Trainer, Trainingspartner, kooperierender Schule bzw. Universität. Kleinere Sponsoren, die neben dem Studium eine Spitzensportkarriere überhaupt erst möglich machen. Im Haus Edelberg ist diese individuelle Förderung der Schwerpunkt im täglichen Miteinander. Den Bewohnern zu einem selbstbestimmten, erfüllten Leben nach ihren individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen zu verhelfen ist unser oberstes Ziel; unseren Bewohnern Gesellschaft zu leisten, Geborgenheit und Sicherheit, aber auch professionelle Betreuung und Pflege auf höchstem Niveau zu bieten, gehört zu unserem Selbstverständnis. Unsere oberste Maxime ist es, unsere Senioren-Zentren gemeinsam mit den Bewohnern jeden Tag aufs Neue in einen Ort voller Leben, Lachen, Freude und Herzlichkeit zu verwandeln … denn wo das Herz wohnt, sind wir zuhause.

Besuchen Sie uns doch auf dem Mannheimer Maimarktgelände: Stand „Haus Edelberg“, Halle 4, Nr. 442. 
Luisa Niemesch treffen Sie dort am 30. April 2018, ab 14 Uhr

Neue Vernetzung der Sozialen Betreuung bei Haus Edelberg

Karlsruhe. Erstmals trafen sich die Leitungen Soziale Betreuung der Haus Edelberg Senioren-Zentren in der Hauptverwaltung in Karlsruhe. Jeder Teilnehmer wurde von Anita Seyfang, Einrichtungsleitung im Senioren-Zentrum Ludwigsburg, mit einem Präsent und motivierenden Worten begrüßt. An diesem Tag lernten sich die engagierten Kollegen erstmals im großen Kreis kennen und arbeiteten an gemeinsamen Themen und Arbeitsaufträgen. Es gab kurze Input-Vorträge von Anita Seyfang und Anja Dörenbach, Leitung Soziale Betreuung im Senioren-Zentrum Östringen, verschiedene Arbeitsgruppen und auch Zeit zu angeregter Diskussion. Ein gelungener Tag, so die Teilnehmer unisono!

Kolleginnen in den Ruhestand verabschiedet

Mit Blumen und im Kreise ihrer Kolleginnen wurden Christine Scharf und Monika Whealton, beide 63, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Einrichtungsleitung Carmen Schaadt bedankte sich für ihre Arbeit in der Sozialen Betreuung und wünschte ihnen für ihren weiteren Lebensweg alles Liebe und Gute.

Team in Rodalben freut sich über neuen Kollegen in seiner Mitte

Gerührt vom Willkommensgruß der neuen Kollegen in seiner Landessprache Rumänisch war Sorin Negrut. Er ist gelernter Gesundheits- und Krankenpfleger und verstärkt jetzt das Team im Senioren-Zentrum Rodalben, das glücklich ist, ihn in seiner Mitte zu haben. Auf dem Foto ist er mit seinem Paten Daniel Funda zu sehen, der Sorin Negrut in der Anfangszeit begleitet. Sorin Negrut hat seinen Dienst im Wohnreich 3 „Marienplatz“ angetreten und freut sich auf seine neue Aufgabe.

Team in Rodalben freut sich über neuen Kollegen in seiner Mitte

Aschermittwoch – das Ende der fünften Jahreszeit auch für Rodalben!

Mit Trauer und dem einen oder anderen Tränchen haben die karnevalistischen Narren in Rodalben ihren Fasching zu Grabe getragen. Ganz vorne mit dabei Bewohnerinnen und Bewohner des Haus Edelberg Senioren-Zentrums Rodalben.

Stadtbürgermeister Wilhelm Matheis stand allen bei der Trauer um die Fasnachtszeit bei. Am Ende war es doch eine schöne kleine Feier im Freien, bei der symbolisch der Geldbeutel ausgewaschen wurde. Ein alter Brauch, der besagt: Die Geldbeutel sind leer und die Gelegenheit wird genutzt, sie zu waschen, um neues Geld in die Beutel zu spülen.