Icon
Infos unter Tel.:0721/94 67-0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Presse

Jubilarsfeier 15.10.18

Herr Girock und Frau Bösekomm begleiten die Mitarbeiter aus Pfinztal und Oberderdingen zur Jubilarsfeier. Geplant wurde eine 3 Stündige Planwagenfahrt bei Sonnenschein und gute Laune. Die Fahrt führt durch das Haardt Gebirge mit Pfälzer Vesper auf dem Wagen inklusive Wein, Wasser und Saft und dass Vesper wird auf dem Planwagen an einem wunderschönen Aussichtspunkt verzehrt. Zur Erholung, Freude und Entspannung wurden die Mitarbeiter auf einem Planwagen Eingeladen, um mit dem Pferdegespann die abwechslungsreiche Landschaft im Herzen der Pfalz zu entdecken. In mitten von Reben, Obst und den Ausläufern des Haardt Gebirges gewann man unvergessliche Eindrücke. Das gesellige Beisammensein auf unserem Planwagen, die Besichtigungen und der Umtrunk mit Brotzeit machten den Tag zu einem Erlebnis.

Zu Gast beim Seniorennachmittag im ev. Gemeindehaus

Pfinztal. Einmal im Monat findet im ev. Gemeindehaus Berghausen ein Seniorennachmittag statt, zudem alle Senioren von Pfinztal eingeladen werden. Auch die Senioren vom Haus Edelberg erhalten jeden Monat diese herzliche Einladung, die von den Bewohnern sehr gerne wahrgenommen wird. Das Thema des Seniorennachmittags war dieses Mal „Soweit die Füße tragen“. Diakonin Karin Rheinschmidt eröffnete den Nachmittag nach der Begrüßung mit einem Gebet, es wurde gesungen und gemeinsam der Psalm 31.I „Gott sei mein starker Fels“ gelesen. Mit einer anregenden Bewegungseinheit wurden alle Anwesenden noch in Schwung gebracht und aktiviert. Bei reichlich Kaffee und Kuchen gab es dann die Möglichkeit zu Gesprächen und Austausch.

Karin Rheinschmidt und ihre Gemeindefrauen hatten diesmal passend zum Thema „Füße“ eine lustige Vorführung überlegt. Durch vorgezeigte Bewegungen mussten alle Anwesenden die dazu passenden Redensarten oder Sprichwörter in denen es über Füße ging erraten. Und mit gemeinsamer Unterstützung aller fand man doch auch nicht so leichte Formulierungen wie z.B. „Auf großen Fuß leben“, „Kalte Füße kriegen“, „Mit dem falschen Bein aufstehen“ oder „Füße unter die Arme nehmen“ heraus und man war doch überrascht, wie viele unterschiedliche Redenwendungen es über „Füße“ gibt. Karin Rheinschmidt las danach eine Entspannungsgeschichte vor und mit geschlossenen Augen ging es auf eine Reise durch den Körper, vom Kopf beginnend bis schließlich zu den Füßen. Die ganze Aufmerksamkeit wurde auf die Füße gelegt und schließlich ging es meditativ auf die vielen Wege, die unsere Füße bisher mit uns gegangen sind, ob schmerzlich oder schöne Wege. Wie wenig ist man sich doch bewusst, was unsere Füße so alles schon geleistet haben!

Neuapostolischer Senioren-Chor singt im Haus Edelberg Pfinztal

Pfinztal. Das Haus Edelberg Senioren-Zentren Pfinztal bekam Besuch vom stimmgewaltigen, 30-köpfigen „Neuapostolischer Seniorenchor“. Dieser trug den Bewohnern und Besuchern im Hausrestaurant ein umfangreiches Programm an Kirchenliedern vor. Schnell legte sich dabei eine sehr besinnliche Atmosphäre über den Saal. Zum Abschluss gab es bekannte Lieder wie „Ich bete an die Macht der Liebe“ und „So nimm denn meine Hände“, die die Bewohner auch ohne Aufforderung von Chorleiter Friedhelm Neumann kräftig mitsangen. So wurde der Besuch des Chores so einem gemeinsamen Gesangserlebnis. Die Anwesenden verabschiedeten sich mit viel Beifall und einem großen Dankeschön für einen wunderschönen Nachmittag.

Das Haus Edelberg Azubi-Starterpaket: Examen – und dann? 

Karlsruhe. Wir gratulieren allen Auszubildenden zu den bestandenen Prüfungen! Bei Haus Edelberg arbeiten lohnt sich – Wir legen besonderen Wert auf die Wei-terentwicklung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Deswegen dürfen sich die Azubis auf ein besonderes Haus Edelberg Starterpaket freuen. Es beinhaltet einen Bildungsgutschein, ein Fachbuch und ein Jahresabonnement einer Fach-zeitschrift. Damit sie auch körperlich fit bleiben, erhalten sie zudem eine Jah-resmitgliedschaft eines ortsnahen Fitnesscenters.

Mit derzeit 250 Azubis in 26 Senioren-Zentren zählt der Karlsruher Pflegeheim-betreiber Haus Edelberg zu den größten Ausbildern von Pflegefachkräften in Ba-den-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Der Pflegespezialist setzt dies als vorausschauende Maßnahme gegen den drohenden Fachkräftemangel im Bereich der Altenpflege ein.

Erdbeerfest im Haus Edelberg

Pfinztal-Berghausen. In unserem Senioren-Zentrum in Pfinztal-Berghausen wurde einer süßen, roten Frucht ein ganzes Fest gewidmet und alles drehte sich um die „Königin der Beeren“: der Erdbeere. Entsprechend dem Motto waren die Tische dekoriert und selbstverständlich wurde zum Kaffee für den Gaumen der Klassiker Erdbeerkuchen mit Sahne gereicht und jeder ließ sich diese frisch von der Küche des Hauses zubereitete und farbenfrohe rote Köstlichkeit schmecken. Während dessen spielte Musiker Michael Strack mit Akkordeon und Keyboard musikalisch auf. Ab dem ersten Ton erreichte er alle Zuhörer, spielte er doch viele bekannte Schlager, Evergreens und Volkslieder und es wurde sowohl kräftig mitgesungen als auch getanzt. Wie gerne Bewohner diese Möglichkeit nutzen war nicht zu übersehen, denn die Tanzfläche war immer wieder mit Tanzbegeisterten besetzt und es war einfach nur schön zu sehen wie sehr Bewohner diese Gelegenheit in Anspruch nahmen und dies genossen. Und gerne genehmigte man sich bei den sommerlichen Temperaturen zwischendurch ein Glas von der leckeren Erdbeerbowle oder erfrischte sich mit einem kühlen Getränk.

Haus Edelberg bei B2Run-Lauf erfolgreich

Karlsruhe. Geschafft. Alle 128 Teilnehmer unserer Haus Edelberg Senioren-Zentren haben beim B2Run-Lauf vergangene Woche rund um das Karlsruher Wildparkstadion das Ziel erreicht und durften sich als Gewinner feiern lassen. Tausend Dank an das Orga-Team und natürlich jeden einzelnen Mitarbeiter der mitgelaufen ist oder sich als Fan an den Rand der Strecke gestellt hat, um die Kollegen lautstark anzufeuern! Eine mehr als gelungene Veranstaltung, die das „Wir-Gefühl“ bei allen Edelbergern gestärkt hat!

Nachschulung der Betreuungskräfte / Alltagsbegleiter

Ludwigsburg. Regelmäßige Fortbildungen werden bei den Haus Edelberg Senioren-Zentren groß geschrieben! In der vergangenen Woche trafen sich im Haus Edelberg Senioren-Zentrum in Ludwigsburg Betreuungskräfte aus verschiedenen Einrichtungen zur jährlichen Schulung.

Es erwartete sie ein umfangreiches Programm mit Vorträgen von Markus Schild, Hygienebeauftragter der Haus Edelberg Senioren-Zentren, Lea Hofstetter, Physiotherapeutin, Anja Dörenbach, Leitung soziale Betreuung im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Östringen und Anita Seyfang, Einrichtungsleitung im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Ludwigsburg. Man arbeitete intensiv miteinander, es wurde aber auch zwischendurch ganz viel gelacht und zum Schluss gab es die Rückmeldung, dass es eine zwar anstrengende, aber sehr lehrreiche Veranstaltung gewesen sei.

Über dieses Lob freuten sich Anita Seyfang und Anja Dörenbach, die die Veranstaltung im Namen der Geschäftsleitung organisiert hatten, sehr. Ein großes Dankeschön sei auch noch einmal der Einrichtung in Ludwigsburg und Frau Seyfang im Besonderen für die große Gastfreundschaft an diesen Fortbildungstagen ausgesprochen.

Autogrammstunde mit Deutscher Meisterin

Ringerin Luisa Niemesch am Maimarkt-Stand von Haus Edelberg

Mannheim/Karlsruhe/Weingarten. Auf zum Mannheimer Maimarkt! Noch bis zum Dienstag, 8. Mai, informieren die Haus Edelberg Senioren-Zentren in Halle 4/Stand 442 über ihre vielfältigen Dienstleistungen in der Pflege und die Ausbildung! Ein besonderes Highlight bietet der Karlsruher Pflegeheimbetreiber am kommenden Montag, 30. April. Dann nämlich wird am Stand von Haus Edelberg die 4-fache Deutsche Meisterin, Olympiateilnehmerin sowie bei Welt- und Europameisterschaften mehrfach erfolgreiche Ringerin des SV 04 Germania Weingarten, Luisa Niemesch, ab 14 Uhr bei einer Autogrammstunde anwesend sein!

Luisa ist ein echtes Weingartener „Eigengewächs“, die es nicht nur sportlich sehr weit gebracht hat. Mit einem besonders guten Abitur in der Tasche studiert sie momentan Betriebswirtschaftslehre an der Uni Freiburg. Zeitgleich liefert Luisa eine sportliche Topleistung nach der anderen ab. Zwölf Medaillen bei Deutschen Meisterschaften, fünf Medaillen bei Europa- u. Weltmeisterschaften und vor allem die Olympiateilnahme in Rio 2016 stellt. 

Wie aber schlägt man nun die Brücke zu einem Senioren-Zentrum?

Klar, es ist die gemeinsame Heimat Weingarten, die beide verbindet. Denn im badischen Weingarten ist nicht nur einer der erfolgreichsten Ringer-Vereine Deutschlands beheimatet, sondern auch eines der 26 Haus Edelberg Senioren-Zentren – ein Spannungsfeld zwischen „Jung und Alt“. Darüber hinaus gibt es aber eine noch viel wertvollere Verbindung. Es ist die individuelle Förderung, die Beide verbindet, wenn auch in unterschiedlichen Belangen.

Luisas Erfolge sind abhängig von Umfeldbedingungen wie Trainingsstätten, Trainer, Trainingspartner, kooperierender Schule bzw. Universität. Kleinere Sponsoren, die neben dem Studium eine Spitzensportkarriere überhaupt erst möglich machen. Im Haus Edelberg ist diese individuelle Förderung der Schwerpunkt im täglichen Miteinander. Den Bewohnern zu einem selbstbestimmten, erfüllten Leben nach ihren individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen zu verhelfen ist unser oberstes Ziel; unseren Bewohnern Gesellschaft zu leisten, Geborgenheit und Sicherheit, aber auch professionelle Betreuung und Pflege auf höchstem Niveau zu bieten, gehört zu unserem Selbstverständnis. Unsere oberste Maxime ist es, unsere Senioren-Zentren gemeinsam mit den Bewohnern jeden Tag aufs Neue in einen Ort voller Leben, Lachen, Freude und Herzlichkeit zu verwandeln … denn wo das Herz wohnt, sind wir zuhause.

Besuchen Sie uns doch auf dem Mannheimer Maimarktgelände: Stand „Haus Edelberg“, Halle 4, Nr. 442. 
Luisa Niemesch treffen Sie dort am 30. April 2018, ab 14 Uhr

Deutschunterricht für ausländische Mitarbeiter

Projekt geht in die nächste Runde

Pfinztal-Berghausen. Das Haus Edelberg Senioren-Zentrum Pfinztal geht neue Wege. Pflegedienstleitung Mary Bösekomm hat das Projekt „Deutschunterricht für ausländische Mitarbeiter“ vor einigen Wochen ins Leben gerufen und gestaltet auch selbst die Unterrichtsstunden.

Die Mitarbeiter sind sehr motiviert und es macht einfach einen Riesenspaß mit ihnen zu Arbeiten. Dieses Mal mit dem Thema „Das Herz – Lage, Funktion, und Größe“. Außerdem wurde die stabile Seitenlage für alle Fälle geübt. „Die Resonanz ist wirklich toll und alle sind mit großem Eifer dabei“, so Pflegedienstleitung Mary Bösekomm.

Neue Vernetzung der Sozialen Betreuung bei Haus Edelberg

Karlsruhe. Erstmals trafen sich die Leitungen Soziale Betreuung der Haus Edelberg Senioren-Zentren in der Hauptverwaltung in Karlsruhe. Jeder Teilnehmer wurde von Anita Seyfang, Einrichtungsleitung im Senioren-Zentrum Ludwigsburg, mit einem Präsent und motivierenden Worten begrüßt. An diesem Tag lernten sich die engagierten Kollegen erstmals im großen Kreis kennen und arbeiteten an gemeinsamen Themen und Arbeitsaufträgen. Es gab kurze Input-Vorträge von Anita Seyfang und Anja Dörenbach, Leitung Soziale Betreuung im Senioren-Zentrum Östringen, verschiedene Arbeitsgruppen und auch Zeit zu angeregter Diskussion. Ein gelungener Tag, so die Teilnehmer unisono!