Für mich ist es sehr wichtig, mein Wissen an andere weitergeben zu können, weil ich so die Qualität und den Wissensstand der Auszubildenden beeinflussen kann.“ Michaela Baum ist Pflegefachkraft aus Niedersachsen und betreut als angehende Praxisanleiterin die Azubis. Dabei hat sie selbst ihre Ausbildung erst im vergangenen Jahr abgeschlossen.

Für die 28-Jährige war sehr früh klar, dass sie einen sozialen Beruf ergreifen möchte. Deshalb begann sie 2016 die Ausbildung zur Pflegefachkraft im Unternehmen. Schon während der Ausbildung erkannte sie, dass sie sich nach den drei Jahren beruflich weiterentwickeln möchte, denn: „Ich finde es sehr wichtig, nicht auf der Stelle stehen zu bleiben, sondern dass man ausschöpft, was zu einem passt und immer offen für Neues ist.“ Die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten in der Pflege hat sie auf jeden Fall wahrgenommen. Denn obwohl Michaela Baum ihre Ausbildung erst 2019 abschloss, kann sie bereits auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken: Zusätzlich zur Weiterbildung als Praxisanleiterin ist Michaela Baum seit Juli diesen Jahres stellvertretende Pflegedienstleiterin.

Ein weiterer Grund für die Weiterbildungen ist der Wunsch von Michaela Baum, junge Kollegen bei der Ausbildung zu unterstützen. „Ich habe einen so interessanten, vielseitigen Beruf, der mir enorm viel abverlangt, aber auch sehr viel zurückgibt. Das Wichtigste ist, sich selbst stets treu zu bleiben und sich gegenseitig immer mit Respekt, Akzeptanz und Ehrlichkeit zu begegnen.“ Am meisten schätzt sie deshalb auch den Umgang in ihrem Team, denn das Miteinander von Mitarbeitern und Bewohnern steht immer an erster Stelle!