Der Sommer ist für uns im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Wetzgauer Berg in Schwäbisch Gmünd eine spannende Zeit, denn die neuen Azubis beginnen mit ihrer Ausbildung, acht in diesem Jahr. Standesgemäß gibt es für die jungen Leute eine Schultüte am ersten Arbeitstag von Einrichtungsleiter Georg Junimann überreicht. „Wir freuen uns jedes Jahr sehr auf unsere neuen Azubis. Für mich als Einrichtungsleiter ist es immer wieder toll, die meist jungen Azubis auf ihrem Weg begleiten zu können. Zudem befinden wir uns in einer Branche mit sehr großem Fachkräftemangel. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere eigenen Fachkräfte ausbilden“, erklärt er.

Den Azubis zur Seite steht in der Einrichtung eine Mentorin als zentrale Ansprechpartnerin für alle Belange. Egal ob Dienstplanung, Anleitung in den Praxisanleiterstunden, Hilfe beim Lernen, oder individuelle Betreuung und Unterstützung in praktischen Fragen: Die Mentorin weiß Rat. Zudem ist sie das Sprachrohr zur Schule und hilft auch dort, wenn es etwa Schwierigkeiten gibt, oder Termine koordiniert werden müssen.

Zwei neue Azubis schlossen hingegen ihre Ausbildung zum Altenpflegehelfer (m/w/d) ab. In der Zeit vor den Prüfungen ist stets im ganzen Haus eine leichte Nervosität zu spüren, da alle Kollegen mit den Auszubildenden mitfiebern, Teamgeist eben. „Entsprechend groß ist auch die Erleichterung, wenn die Prüfungen rum sind. Und da zur Arbeit auch Vergnügen gehört, werden die bestandenen Prüfungen im Haus gebührend gefeiert. Gleichzeitig freuen sich unsere Pflegefachkräfte über die neue Unterstützung“, so der Einrichtungsleiter. Wir gratulieren allen Azubis zur bestandenen Prüfung und heißen die neuen Azubis Herzlich Willkommen!