Gemeinsam arbeiten Naujok Rozalija und Adriana Aziraj als Pflegehelferinnen im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Weingarten. Das Ungewöhnliche daran: die beiden sind Mutter und Tochter. Wie ist es, mit der Mama in derselben Einrichtung zu arbeiten?

„Manchmal ist es anstrengend, da ich meine Mama nicht enttäuschen möchte. Sie ist recht streng mit mir, aber ich habe schon so viel von ihr gelernt. Es macht sehr viel Spaß, ihr bei der Arbeit zuzuschauen, mir abzuschauen, wie sie arbeitet. Denn meine Mama ist immer gut gelaunt und ihr ist nichts zu viel. Trotz großer Familie, wir sind vier Geschwister, findet sie immer ein nettes Wort für Bewohner, Kollegen und Angehörige.“

Die 20-Jährige beginnt 2021 mit ihrer Ausbildung zur Pflegefachfrau. Die Entscheidung fiel durch Erzählungen der Mama. „Mir gefällt, wie liebevoll Mama über die Bewohner spricht. Ich möchte wie sie mit Herz pflegebedürftigen Menschen helfen.“ Besonders ans Herz geht Adriana Aziraj, wenn sich die Bewohner strahlend bei ihr bedanken. Sie hat davor schon in anderen Branchen gearbeitet, aber rasch gemerkt, dass die Arbeit sie nicht erfüllt. „Das ist bei der Altenpflege anders, sie ist mir ans Herz gewachsen“, erzählt sie.

Mit ein Grund ist auch die abwechslungsreiche und interessante Arbeit, täglich lernt man etwas dazu. Auch die Bewohner tragen zur Abwechslung bei, mit ihrer Lebenserfahrung und den Geschichten und ihrem interessanten Leben, die sie erzählen können. „Da ist es egal, dass die Arbeit auch mal anstrengend ist. Ich finde immer die Kraft in dem Wissen, dass ich für diese Menschen da bin“, sind sich Naujok Rozalija und Adriana Aziraj einig.

Da die beiden oft unterschiedliche Dienste haben, bleibt privat nicht mehr so viel Zeit füreinander. Wenn aber doch beide zu Hause sind, wird gerne gemeinsam gekocht. Und natürlich viel gelacht, wie in der Arbeit auch „Meine Mama bringt immer gute Laune auf die Station. Man sieht ihr nie an, wenn sie Stress hat oder müde ist. Ich liebe es, mit meiner Mama zusammen zu arbeiten.“

Auch Einrichtungsleiterin Rita Werbach freut sich, zwei so engagierte und hilfsbereite Mitarbeiterinnen im Team zu haben. „Unser Mutter-Tochter-Gespann ist wirklich einmalig. Beide sind so tolle Pflegehelferinnen, Adriana Aziraj wird auch eine tolle Pflegefachfrau werden. Nicht nur fachlich sind die beiden eine Bereicherung für unsere Einrichtung, unsere Kollegen und die Bewohner. Sondern auch menschlich möchten wir die beiden nicht missen.“