Icon
Infos unter Tel.:0721/93 46-0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Presse

Heimbeiratswahl

Eppelheim. Das Haus Edelberg Senioren-Zentrum Eppelheim hat am 20.11.2018 einen neuen Heimbeirat gewählt. Am 29.11.2018 fand die erste Heimbeiratssitzung mit Begrüßung durch EL Christine von Olnhausen (hinten links) und PDL Rebecca Zimmermann (hinten rechts) statt. Gewählt wurden: 1. Vorsitzender: Dieter Hauk(vorne mitte), 2. Vorsitzender: Wolfgang Rauch(vorne links), Mitglied des Heimbeirates: Manfred Krupp (vorne rechts) und Rainer Vytlacil (hinten mitte)

Ein fröhlicher Start ins neue Jahr

Stutensee-Friedrichstal. Im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Stutensee versammelten sich auch in diesem Jahr wieder die Bewohner und Mitarbeiter im Speisesaal, um gemeinsam mit Einrichtungsleiterin Larissa Schaffner das neue Jahr zu begrüßen und mit einem Gläschen Sekt anzustoßen.

Beate Schanz sorgte für die stimmungsvolle musikalische Umrahmung, zum Abschluss wurden noch alle zur „Petersburger Schlittenfahrt“ eingeladen. Wenn ein Jahr so stimmungsvoll und fröhlich beginnt, dann kann es ja nur gut werden. Möge uns allen die Tür des kommenden Jahres den Weg zu Frieden, Glück und stillem Zufriedensein öffnen.

Hier noch ein Neujahrsgebet welches der Pfarrer der Kirche von St. Lamberti zu Münster 1883 verfasste und das im Jahr 2019 immer noch aktuell ist:
Herr, setze dem Überfluss Grenzen und lasse die Grenzen überflüssig werden.
Lasse die Leute kein falsches Geld machen und auch das Geld keine falschen Leute.
Nimm den Ehefrauen das letzte Wort und erinnere die Männer an ihr erstes.
Schenke unseren Freunden mehr Wahrheit und der Wahrheit mehr Freunde.
Bessere solche Beamte, Geschäfts- und Arbeitsleute, die wohl tätig, aber nicht wohltätig sind.
Gib den Regierenden gute Deutsche und den Deutschen eine gute Regierung.
Herr, sorge dafür, dass wir alle in den Himmel kommen aber nicht sofort.

Neujahrsempfang

Saarbrücken. Einrichtungsleitung Frau Kohler lud heute zum Neujahrsempfang 2018 alle Mitarbeiter recht herzlich ein. Nach Verteilung von Glücksschweinchen, bedankte sich Frau Kohler mit einem keinen Umtrunk für getane Arbeit in 2018. Das neue Jahr hat gut begonnen und wir blicken in ein arbeitsreiches Jahr 2019 – Gemeinsam werden wir es schaffen!

Freudiges Ereignis in Tuttlingen 

Tuttlingen.  Am 18.12.2018 besuchte der Oberbürgermeister Michael Beck (unten links) das Seniorenzentrum Pfauenof und brachte als Gastgeschenk, eine Demenzpuppe mit. Demenzpuppen werden erfolgreich in der Therapie von Patienten mit Demenzerkrankungen und Alzheimer eingesetzt, denn sie vermitteln das Gefühl von Geborgenheit und steigern das Wohlbefinden. „Ted“, wie ihn Frau Zerndt (Einrichtungsleiterin des Seniorenzentrums, oben links) die Puppe nannte, wird von nun an auch Therapien im Pfauenhof begleiten. Auch Frau Hauber (unten rechts), die im Januar ihren 99. Geburtstag im Pfauenhof begeht, freute sich sehr über den Besuch. 

Nikolaus im Doppelpack

Stutensee-Friedrichstal
Am Nikolaustag bekamen auch die Senioren von Haus Edelberg Senioren-Zentrum in Stutensee Besuch vom Nikolaus. Er hatte zur Verstärkung seine Frau dabei, die ihn tatkräftig unterstützte.

Das Paar zog durch das ganze Haus, jeder Bewohner wurde begrüßt und beschenkt. Frau Nikolaus unterhielt die Anwesenden auch mit Gedichten und sang gemeinsam mit ihnen einige Weihnachtslieder. Man konnte deutlich sehen, dass die Bewohner sich über den Besuch freuten und so manches Auge wurde feucht. Der Besuch vom Nikolaus weckte Erinnerungen an die Kindheit und auch wenn die Kinder- und Jugendzeit lange vorbei ist, so freut man sich doch auch als Senior noch über ein so nettes und fröhliches Nikolauspaar und ein kleines Präsent.

Lebendiger Adventskalender 

Stutensee-Friedrichstal
Eine schöne Tradition in Stutensee-Friedrichstal ist der „Lebendige Adventskalender“, organisiert von Ehrenamtlichen der Kirchengemeinden. An jedem Abend zwischen dem 1. und 23. Dezember trifft man sich um 17.45 Uhr vor dem Haus einer Familie oder Institution in Friedrichstal um gemeinsam die Vorfreude auf Weihnachten zu genießen. Dort wird dann symbolisch ein geschmücktes Fenster eröffnet. Eine Geschichte wird vorgelesen, es wird gemeinsam gesungen und zum Abschluss gibt es Glühwein und alkoholfreiem Punsch.

Im Haus Edelberg findet die Veranstaltung im Speisesaal des Hauses statt. Man sitzt gemütlich, es ist warm und trocken und für die Bewohner des Hauses ist es immer ein ganz besonderer Abend. In diesem Jahr durften die Senioren von Haus Edelberg das vierte Fenster öffnen. Der weihnachtlich geschmückte Speisesaal des Hauses war bis auf den letzten Platz besetzt, denn auch sehr viele Besucher von außerhalb waren gekommen, was das Haus Edelberg-Team besonders freute.

Die Geschichte handelte vom kleinen Engel Emanuel, der ein Schutzengel für ein Neugeborenes werden sollte. Er folgte einem Stern und fand in einem Stall seinen Schützling.

Das Küchenteam sorgte dann noch mit Glühwein und Punsch, sowie Plätzchen für eine kleine Stärkung und dann saßen alle Anwesenden im gemütlichen Speisesaal noch lange beieinander. Es war ein wunderschöner Abend mit vielen angeregten Gesprächen und strahlenden Gesichtern bei Alt und Jung.

Weihnachtsfeier im Senioren-Zentrum Stutensee

Stutensee-Friedrichstal
Als Höhepunkt der Vorweihnachtszeit fand auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsfeier im Haus Edelberg Senioren-Zentrum Stutensee statt. Eröffnet wurde die Feier mit einem Gottesdienst, gehalten von Pfarrer Lothar Eisele. Gleich im Anschluss daran folgte der Auftritt vom Jugendchor der Jugendeinrichtung Schloss Stutensee. Die muntere Sängerschar eroberte sofort die Herzen aller Anwesenden und bekam für ihren tollen Auftritt großen Applaus.

Dann begrüßte Einrichtungsleiterin Larissa Schaffner alle anwesenden Bewohner, zahlreiche Angehörige, ehrenamtliche Mitarbeiter und die Senioren vom Betreuten Wohnen, sowie Mitarbeiter aus der Hauptverwaltung in Karlsruhe. Sie bedankte sich ganz herzlich bei allen für die gute Zusammenarbeit, danach wurde gemeinsam Kaffee getrunken, für die musikalische Umrahmung sorgte Alleinunterhalter Gernot Bäder mit stimmungsvoller Musik.

Leider konnte an diesem Tag Ortsvorsteher Lutz Schönthal nicht anwesend sein, da zeitgleich die Eröffnung des Friedrichstaler Weihnachtsmarkts stattfand. Aber er wurde sehr gut vertreten und zwar vom Christkind persönlich. Das Christkind präsentierte die Geschenktüten von der Gemeinde.

Alle Geschenke wurden später in allen Zimmern verteilt, was für große Freunde bei den Bewohnern sorgten. Dafür ganz herzlichen Dank an die Gemeinde! Dann kam der Höhepunkt des Nachmittags, Shikego Debatin von der Musikschule Hardt erzählte zusammen mit zwei Schülerinnen musikalisch das Märchen von Hänsel und Gretel. Die erläuternden Texte wurden vom Christkind vorgelesen und alle im Saal lauschten andächtig.

Zum Schluss versammelten sich alle Mitarbeiter im Speisesaal, wie es schon seit Jahren Tradition ist und sangen gemeinsam mit Bewohnern und Gästen „Stille Nacht, heilige Nacht“. Das Küchenteam sorgte anschließend mit einem leckeren Weihnachtsmenü für den kulinarischen Abschluss der schönen Feier.

Rund um den Kürbis

Stutensee-Friedrichstal

Passend zum Halloween fanden vor einiger Zeit im Haus Edelberg Senioren-Zentrum in Stutensee mehrere Beschäftigungsangebote zum Thema Kürbisse statt. Das Aushöhlen verschiedener Kürbisse stand zuerst auf den Plan. Die Bewohner entfernten mit Hilfe eines großen Löffels das Fruchtfleisch aus den Kürbissen. Gemeinsam mit den Mitarbeitern aus der Ergotherapie vermachten Sie den Kürbissen schaurige Gesichter. Diese wurden zusammen mit den Bewohnern vor der Einrichtung aufgestellt und abends mit zahlreichen Lichtern zum „Leben erweckt“. Spannende Geschichten und Gedichte zu diesem Thema rundeten das Angebot ab. Die Teilnehmer tauschten ihr Wissen zu dieser interessanten Pflanze aus. Am Nachmittag wurden aus dem Fruchtfleisch leckere Kürbismuffins gebacken. Die Bewohner vermischten alle Zutaten zu einem herzhaften Teig und füllten diese in die vorgesehenen Muffinformen. Von Ihren Backkünsten konnten sich die Anwesenden in geselliger Runde bei einer Tasse Kaffee selbst überzeugen. Die Mitarbeiterinnen der Ergotherapie und sozialen Betreuung bedanken sich herzlich bei den Bewohnern für Ihre Teilnahme und Engagement und wünschen Ihnen eine schöne und gruselfreie Zeit.

Haus Edelberg ist anerkanntes Ausbildungsunternehmen

Karlsruhe / 13.11.2018
Haus Edelberg ist als Ausbildungsstätte der dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (DHBW) im Studiengang Gesundheitsmanagement anerkannt worden. Als solcher kann das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der DHBW in nur drei Jahren Hochschulabsolventen/-innen maßgeschneidert auf die eigenen Anforderungen qualifizieren. Der Vorteil dabei: Die Studenten setzen die Theorie schon während des Studiums direkt in die Praxis um, gleichzeitig profitieren das Unternehmen vom aktuellen Wissenstand der Studenten.

„In Zeiten des Fachkräftemangels ist es umso wichtiger, dass ein Unternehmen seine eigenen Fach- und Führungskräfte ausbildet. Daher freut es uns sehr, dass wir nun auch die Möglichkeit haben, als anerkannte Ausbildungsstätte Studenten auszubilden“, ist Alexander Grunewald, Geschäftsführer von Haus Edelberg begeistert.

Jubilarsfeier 15.10.18

Herr Girock und Frau Bösekomm begleiten die Mitarbeiter aus Pfinztal und Oberderdingen zur Jubilarsfeier. Geplant wurde eine 3 Stündige Planwagenfahrt bei Sonnenschein und gute Laune. Die Fahrt führt durch das Haardt Gebirge mit Pfälzer Vesper auf dem Wagen inklusive Wein, Wasser und Saft und dass Vesper wird auf dem Planwagen an einem wunderschönen Aussichtspunkt verzehrt. Zur Erholung, Freude und Entspannung wurden die Mitarbeiter auf einem Planwagen Eingeladen, um mit dem Pferdegespann die abwechslungsreiche Landschaft im Herzen der Pfalz zu entdecken. In mitten von Reben, Obst und den Ausläufern des Haardt Gebirges gewann man unvergessliche Eindrücke. Das gesellige Beisammensein auf unserem Planwagen, die Besichtigungen und der Umtrunk mit Brotzeit machten den Tag zu einem Erlebnis.